myToys

Geschäftsmodell und Strategie

  • Multi-Channel-Anbieter und deutscher Marktführer für Kindersortimente im Internet
  • Das Filialnetz wurde seit 2006 auf 17 Standorte ausgebaut und soll weiter langsam und selektiv wachsen
  • Modernes Konzept, das sich durch übersichtlichen Ladenbau und strukturierte Sortimente bewusst vom klassischen Fachhandel differenziert
  • Preisfokussierter Anbieter durch „Preise wie im Internet“, die ständig dynamisch an die Wettbewerbssituation angepasst werden – damit dauerhaftes Niedrigpreisversprechen ggü. dem Kunden
  • Basispositionierung Discount (Preise wie im Internet) wird ergänzt durch Convenience (Filiale leicht zu erreichen, übersichtlicher Ladenbau, alle 100 Tsd. Artikel aus dem Online-Shop schnell lieferbar in die Filiale oder nach Hause)

Filialen

  • Berlin (2x), Essen, Hamburg, Kassel, Köln (2x), Leer, Lübeck, Lüdenscheid, Neuss, Nürnberg, Siegen, Stuttgart, Wildau, Worms, Aachen 

Standortanforderung

  • Städte mit mehr als 80.000 EW/großem Einzugsgebiet mit guter Zentralität und Kaufkraft
  • Standorte mit folgenden Lagevoraussetzungen:
    • Konsumige Shopping-Center mit auf Familien ausgerichteter Mieterstruktur
    • Leistungsstarke Fachmarktzentren

Zielstandorte

  • In den Centern der Städte: Berlin, München, Dallgow-Döberitz, Ahrensfelde, Potsdam, Bremen, Hamburg, Eschborn, Hanau, Darmstadt, Weiterstadt, Wiesbaden, Neu-Isenburg, Frankfurt, Groß-Gerau, Schwerin, Braunschweig, Osnabrück, Laatzen, Garbsen, Hildesheim, Hannover, Langenhagen, Siegen, Bochum, Düsseldorf, Oberhausen, Wuppertal, Mönchengladbach, Münster, Essen, Leverkusen, Mülheim, Bad Oeynhausen, Leipzig, Chemnitz, Dresden und Erfurt

 

Zielgruppe

  • Familien mit Kindern

Sortiment

  • Rund-um-Angebot für Familien bzw. Kinder
  • Spielwaren: Spiele & Puzzle, Puppen, Autos, Basteln, Bücher etc.
  • Kindermode
  • Baby: Mahlzeit & Pflege, Sicherheit, Heimtextilien, Kinderwagen, Autositze, Kleinmöbel

Länder

  • Deutschland (stationär) + Frankreich, Russland

Slogan / Image

  • Einfach alles für Ihr Kind!

Objektanforderung

  • Verkaufsfläche 450-800 m² zzgl.100-150m² Nebenfläche, abhängig von Sortimentsbausteinen (Spielwaren, Mutter und Kind)

Ladenbau

  • Filialauftritt klar differenziert vom klassischen Spielzeughändler, u.a. durch modernes Design, klares Kunden-leitsystem und niedrigen Ladenbau
  • Modulares Konzept zur Ausstattung unterschiedlicher Ladengrößen und -zuschnitte

Expansionspläne

  • Fokus auf Berlin und Hamburg sowie auf die Gebiete Rhein-Main, Rhein-Ruhr, Baden-Württemberg und Bayern
Copyright © 2019 OttoGroup.com